piwik

Medikamente

Lactrase – ersetzt die fehlende körpereigene Lactase

Lactrase-ersetzt die fehlende körpereigene Lactase
thierry
Geschrieben von thierry

Das in Lactrase® enthaltene Enzym Lactase spaltet den Milchzucker und übernimmt so die Funktion der bei Lactasemangel fehlenden körpereigenen Lactase.

Lactrase® ersetzt die bei Lactasemangel fehlende körpereigene Lactase und ermöglicht so in der Regel den beschwerdefreien Genuss von milchzuckerhaltigen Speisen und Getränken.
Das in Lactrase® enthaltene Enzym Lactase spaltet den Milchzucker und übernimmt so die Funktion der bei Lactasemangel fehlenden körpereigenen Lactase. Lactrase® ermöglicht daher in der Regel den beschwerdefreien Genuss von Milch und Milchprodukten.
Das Lactase-Enzym ist nicht tierischer Herkunft. Es wird mithilfe des Mikroorganismus Aspergillus oryzae hergestellt, welcher bereits seit Jahrzehnten für die Herstellung von Lebensmittelenzymen eingesetzt wird. Nach dem Verzehr löst sich die Kapsel innerhalb einiger Minuten im Magen auf und setzt die in ihr enthaltene Lactase frei, welche dann für die Spaltung von im Speisebrei vorhandener Lactose zur Verfügung steht.

Lactrase® gibt es in vier Stärken:

  • Lactrase® 1500 (100 Kapseln pro Packung)
  • Lactrase® 3300 (100 Kapseln pro Packung)
  • Lactrase® 4500 (60 Kapseln pro Packung)
  • Lactrase® 12000 (10, 30, 60 und 120 Kapseln pro Packung) ist der Nachfolger von Lactrase® Plus 9000

(Quelle: www.lactrase.de)

Über den Autor

thierry

thierry

Initiant und Gründer des Portals www.laktoseintolerant.ch als es noch kein grosses Nachschlagewerk oder Empfehlungsplattform gab.

Kommentar hinterlassen